BelACT - Therapie der Arteriosklerose durch eine neue Arznei

Therapie mit neuem Arzneimittel

Bei der Arteriosklerose ist die Glycokalix (die innere auskleidende Schicht der Arterien) in ihrer Funktionalität gestört und kann weder einen effizienten Stofftransport gewährleisten noch den Selbstreparaturmechanismen der Gefäße weitere Unterstützung geben. Der gezielte Neuaufbau dieser Schicht ist ein vielversprechender Therapieansatz.

In den letzten 10 Jahren konnte nachgewiesen werden, dass die Kombination aus Arzneimittel und Verfahren eine Linderung der Arteriosklerose möglich macht. Diese patentierte Kombination ist ein wichtiger Bestandteil der Leistungen der PharmACT AG.

Herstellung und Produktion

Die Herstellung und der Verkauf einer Arznei unterliegen weltweit strengen Regeln. Der typische Zeitraum für die Zulassung eines Medikamentes benötigt einen Zeitraum von ca. 36 Monaten. Aufgrund der schon vorhandenen Daten und Erfahrung mit Vorstufen unserer Arznei haben wir in den letzten 18 Monaten die Schritte zur Zulassung unserer Therapie bei European Medicine Agency (EMA) eingeleitet. Gleiches ist in Arbeit bei Federal Drug Association (FDA) in den US. 

Basis unserer Planung ist die vorhandene langjährige Erfahrung unserer Wissenschaftler im Bereich der klinischen Studien für Drittfirmen, um deren Medikation zur Zulassung zu bringen. Das eigene Produkt unterliegt hier denselben Regeln, jedoch wird der für Zulassung notwendige Ablaufplan unabhängig von Dritten gesteuert.

Im Q4. 2014 haben wir Laborräume in Mainz etabliert. Dort werden die Schritte zur Zulassung der Arznei ausgeführt. Es ist geplant, dort eine Test-Produktion zu errichten. Diese schafft die Grundlagen für die in 2016 geplanten Produktionsflächen von ca. 750 m2 mit GMP.

Die Mitarbeiter für wissenschaftliche Arbeiten und für die Ablauforganisation lassen sich im Großraum Berlin für interessante Projekte gut finden. Mit der Qualität derer Arbeit werden wir die hergestellte Arznei weltweit in den Markt bringen. Als Hersteller haben wir inzwischen Anfragen aus dem europäischen Raum, Afrika und aus Nord-Amerika vorliegen. Die Belieferung dieser Länder wird mit unseren Rohstoffen erfolgen und auf unsere Logistik zurückgreifen.